Aktuelles

26.01.2023, 13:14 Uhr

Cybercrime-Bekämpfung

Meldedaten gestohlen: C4-Ermittler forschen Tatverdächtigen in den Niederlanden aus

Ein Tatverdächtiger wurde nach zweijähriger Ermittlungsarbeit von Cybercrime-Ermittlern des Bundeskriminalamts ausgeforscht und in den Niederlanden festgenommen. Er gelang an knapp neun Millionen österreichischer Meldedatensätze und bot sie im Internet zum Verkauf an.

zum Artikel


16.01.2023, 13:23 Uhr

Kriminalitätsbekämpfung

Ermittlungserfolg gegen Falschgeldhändler

Im Raum Neapel konnte ein Falschgeldhändler, der im Darknet aktiv war, aufgrund von Ermittlungen in Österreich ausgeforscht und festgenommen werden. Mehr als 100 Abnehmer konnten in ganz Europa ermittelt werden.

zum Artikel


13.01.2023, 11:33 Uhr

Kriminalitätsbekämpfung

Grenzüberschreitender Schulterschluss gegen illegales Glückspiel

157 Glückspieleingriffsgegenstände wurden während der "Joint Action Days (JAD) – IG 2022" sichergestellt. Die JAD fanden vom 1. bis 12. Dezember 2022 in Spanien, Tschechien und Österreich statt und hatten die Bekämpfung des illegalen Glückspiels im Fokus. 13 Festnahmen erfolgten allein in Österreich.

zum Artikel


02.01.2023, 09:08 Uhr

Wirtschaftskriminalität

13 Millionen Euro Schaden durch Schneeballsystem verursacht – zwei Beschuldigte verurteilt

Bei intensiven gemeinsamen Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, von Bediensteten des Bundeskriminalamtes und des Landeskriminalamtes Niederösterreich konnten zwei Beschuldigte im Alter von 58 und 81 Jahren ausgeforscht und am Landesgericht Wien verurteilt werden.

zum Artikel


16.12.2022, 13:33 Uhr

Kriminalitätsbekämpfung

14 Jahre nach Mord ausgeforscht: BK-Fahnder überstellen Beschuldigten nach Österreich

Mann steht im Verdacht, 2008 eine Frau in Völkermarkt/Kärnten ermordet zu haben – durch DNA-Treffer in Italien überführt und festgenommen – gestern Überstellung nach Österreich und Übergabe an Justiz durch SIRENE-Fahnder des BK.

zum Artikel


06.12.2022, 14:23 Uhr

Allgemein

Europaweite Schwerpunktaktion gegen Menschenhandel

Im Rahmen einer von Europol koordinierten Aktion fanden in der Woche von 24. bis 30. Oktober 2022 europaweit Schwerpunktaktionen zur Bekämpfung des Menschenhandels zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung, der Bettelei und der Begehung von Straftaten statt. Dabei wurden in Österreich acht Verdächtigte ausgeforscht und 16 potenzielle Opfer identifiziert.

zum Artikel