Foto (v.l.n.r) Ing. Martin Heimhilcher (WKO Wien), Mag. Rémi Vrignaud (VVO), Dr. Othmar Thann (KFV), Oberstleutnant Wilhelm Seper, BA. (BK) und Dr. Louis Norman-Audenhove (VVO)

IT-Sicherheit

Cybercrime-Attacken steigen

Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz diskutierten Experten über unterschätzte Risiken und Präventionsmöglichkeiten von Cybercrime-Attacken.

(Foto: ©  Versicherungsverband Österreich VVO/APA-Fotoservice/Hautzinger)

Zum Artikel

euroaweite Informationskampagne

Prävention

Reisepass verloren?

Interpol startet eine europaweite Informationskampagne, um auf die Gefahren eines verloren gegangenen Reisepasses und die richtige Vorgehensweise danach aufmerksam zu machen.

(Foto: ©  Armin Halm)

zum Artikel

Taschendiebstahl

Prävention

Vorsicht vor Taschendiebstahl

Die Diebe nutzen das Menschengedränge um Geldbörsen, Handys und andere Wertgegenstände zu stehlen.

(Foto: ©  Armin Halm BK)

Zum Artikel

Cybercrime Report

IT-Sicherheit

Kriminalität im Netz bleibt große Herausforderung

Das Bundeskriminalamt verzeichnet im Jahr 2018 einen Anstieg von 16,8 Prozent, vorwiegend im Bereich Internetbetrug.

(Foto: ©  Armin Halm/BK)

Zum Artikel

Pressekonferenz

Kriminalitätsbekämpfung

Pressekonferenz zum Thema Frauenmorde

Innenminister Wolfgang Peschorn präsentierte am 26. November 2019 in Wien Erkenntnisse der Screening-Gruppe. Frauenministerin Ines Stilling sprach über die Stärkung der Gewaltprävention und des Opferschutzes.

(Foto: ©  BK Armin Halm)

zum Artikel

AKTUELLES

10.12.2019, 12:40 Uhr

IT-Sicherheit

Studie "Cybercrime in KMU"

Die Fälle von Cybercrime-Attacken steigen, zunehmend stehen auch Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Visier von Cyberkriminellen. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz diskutierten Experten über unterschätzte Risiken und Präventionsmöglichkeiten.

zum Artikel


09.12.2019, 16:35 Uhr

Internationales

Gefahrenquelle Reisepass

Interpol startet eine europaweite Informationskampagne, um auf die Gefahren eines verloren gegangenen Reisepasses und die richtige Vorgehensweise danach aufmerksam zu machen.

zum Artikel


06.12.2019, 11:26 Uhr

Prävention

Vorsicht vor Taschendieben

Das BK warnt vor Taschendiebstahl in der Weihnachtszeit. Die Diebe nutzen das Menschengedränge um Geldbörsen, Handys und andere Wertgegenstände zu stehlen.

zum Artikel


04.12.2019, 10:00 Uhr

Kriminalitätsbekämpfung

Schwerpunktaktion gegen illegale Finanzagenten

Europol setzt eine europaweite operative und präventive Schwerpunktaktion zum Thema Finanzagent (Englisch: Money Mules). Von 4. bis 8. Dezember findet eine internationale Aktionswoche statt. Ziel ist es, die Bevölkerung zu informieren und gleichzeitig vor einer Straftat zu warnen. Das Bundeskriminalamt beteiligt sich an der Sensibilisierungskampagne.

zum Artikel


04.12.2019, 08:34 Uhr

Fahndung

Zielfahndungserfolg: Festnahme einer Austria Most Wanted Person

Die im Zuge der europaweiten Kampagne "Crime has no gender” gesuchte Tatverdächtige ist am 3. Dezember 2019 in Seeham, Salzburg von Zielfahndern widerstandslos festgenommen worden.

zum Artikel

alle Artikel

im FOKUS

29.11.2019, 00:00 Uhr

Prävention

Bundesweites Problem: Kautionsbetrug

Kautionsbetrug

Die unbekannten Täter geben sich als Polizisten aus und teilen ihren Opfern mit, dass ein Angehöriger in einen Verkehrsunfall verwickelt oder festgenommen wurde und eine hohe Bargeldsumme als "Kaution" bezahlt werden müsse. In den vergangenen Wochen, kam es vermehrt zu betrügerischen Anrufen von unbekannten Tätergruppierungen. Es handelt sich um eine neue Masche des bereits lange bekannten Neffentricks. Das BK gibt hilfreiche Präventionstipps.

Mehr Informationen

29.11.2019, 00:00 Uhr

IT-Sicherheit

Die häufigsten Gefahren in sozialen Medien

Kriminalprävention

Ziel ist es über eine sichere und verantwortungsvolle Nutzung in den sozialen Medien aufzuklären. Das Bundeskriminalamt warnt vor den Gefahren und gibt Tipps für ein sicheres Verhalten im Netz.

Mehr Informationen und Präventionstipps

29.11.2019, 00:00 Uhr

Prävention

BK warnt vor Sextortion

Das Logo der Kriminalprävention im blau - roten Schriftzug

Der Begriff Sextortion setzt sich aus „Sex“ und „Extortion“ zusammen. Sextortion bezeichnet eine Methode, bei der eine Person mit Bild- und Videomaterial, das sie beim Vornehmen sexueller Handlungen oder nackt zeigt, erpresst wird.

Weitere Informationen

BMI für mehr Datenschutz:
Erst wenn Sie einen der folgenden Links aktivieren, wird die Verbindung zu YouTube, Twitter oder Facebook hergestellt.

weitere Informationen

Freitag, 10. Jänner 2020
Salzburg

Samstag, 11. Jänner 2020
Wien

Samstag, 18. Jänner 2020
Wien

zu den Terminen