Prävention

Vorsicht vor Skidiebstahl: Tipps der Kriminalprävention

Rund 2.500 Anzeigen wegen Skidiebstahls wurden 2022 in Österreich registriert. Weil viele Wintersportler ihre Ausrüstung unbeaufsichtigt abstellen, sind gerade Skihütten ein beliebtes Angriffsziel der Diebe. Die Polizei gibt Tipps, wie man Wintersportgeräte effektiv schützen kann.

Die bevorstehenden Semesterferien und die Wetterbedingungen bieten Gelegenheit für ein paar Skitage in den Bergen. Damit das Skivergnügen nicht getrübt wird, gibt die Polizei Tipps, wie man sich bestmöglich vor Diebstahl schützen kann. Rund 2.500 Diebstähle von Skiern, Snowboards oder Skistöcken wurden 2022 in Österreich angezeigt. Mehr als die Hälfte der Diebstähle im Jahr 2022 ereigneten sich in Tirol mit 1.305 Anzeigen, gefolgt von Salzburg mit 778 Anzeigen.

Beliebte Tatorte

Bevorzugte Tatorte für den Diebstahl von Wintersportgeräten sind Ski- und Snowboardabstellplätze vor Liften und Almhütten sowie ungesicherte Autodachträger und Dachboxen. Auch aus Skiställen in Hotels und Pensionen verschwinden Sportgeräte. Nach einem Diebstahl sollte umgehend Anzeige bei der nächsten Polizeiinspektion erstattet werden. Nehmen Sie die Serien- oder Herstellernummer der Ski und Bindung sowie die Kaufunterlagen mit. Eine Anzeigebestätigung wird für die Versicherung benötigt. Das Vortäuschen eines Skidiebstahls ist eine strafbare Handlung.

Empfehlung der Kriminalprävention

Skier, Snowboards und Stöcke sollten in einem abschließbaren Dachträger aufbewahrt werden; idealerweise in einer Dachbox, in der auch Skischuhe Platz finden. In einer Unterkunft sollten versperrbare Skikeller und -ständer sowie Ski- und Skischuhschränke genutzt werden. Der Schlüssel zu einer Sicherheitseinrichtung sollte nicht unbeaufsichtigt bleiben. Beim Betreten von Skiabstellräumen in Unterkünften sollte auf Personen geachtet werden, die in den Raum mit eintreten. Diebe gehen oft mit Hotelgästen in Skiabstellräume.

Auf der Piste

Vor der Hütte sollten Skier oder Snowboards nicht sorglos im Schnee abgestellt werden. Man sollte sein Sportgerät immer im Auge behalten. Skier nach Möglichkeit nicht paarweise, sondern voneinander getrennt abstellen. Snowboards sollten mit einem Stahlkabel (Fahrradschloss) an einem feststehenden Gegenstand (Skiständer, Geländer) gesichert werden. Außerdem empfiehlt die Polizei, Wintersportgeräte zu kennzeichnen.

Artikel Nr: 26569 vom Montag, 5. Februar 2024, 07:43 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Donnerstag, 7. März 2024
Wien

Freitag, 8. März 2024
Wien

Samstag, 9. März 2024
Wien

Sonntag, 10. März 2024
Wien

Samstag, 16. März 2024
Wien

zu den Terminen