Cybercrime

Vorsicht vor betrügerischer Reisepass-SMS

Falls Sie eine SMS erhalten haben, dass Ihr neuer Reisepass fertig wäre, klicken Sie nicht auf den Link! Es handelt sich um einen Betrugsversuch.

Falls Sie eine SMS bekommen haben, in der behauptet wird, Ihr neuer Reisepass wäre fertig, klicken Sie nicht auf den Link "oesterreich.at-anmelden.net" – es handelt sich hierbei um einen Betrugsversuch. Kriminelle senden willkürlich SMS an Nummern und hoffen, dass möglichst viele Menschen auf den Betrug hereinfallen. Die Kriminellen wollen Sie dazu bringen, auf den Link zu klicken und Ihre Bankdaten bekannt zu geben. Damit hätten die Betrüger Zugriff auf Ihr Konto. Falls Sie Ihre Daten eingegeben haben, kontaktieren Sie sofort Ihre Bank. Wurden schon Abbuchungen getätigt, lassen sich diese eventuell noch stornieren. Ändern Sie sofort Ihre Login-Daten, um Ihr Konto zu schützen. Erstatten Sie Anzeige bei der nächsten Polizeidienststelle.

SMS-Betrug erkennen

SMS mit Link? Klicken Sie bei SMS von unbekannten Absendern nicht auf den Link und löschen Sie die Nachricht.

Achten Sie auf den Link! Wenn Sie sich einloggen müssen oder Ihre Bankdaten bekanntgeben sollen, handelt es sich fast immer um einen Betrugsversuch.

Fragen Sie nach! Sind Sie sich nicht sicher, ob es sich bei einer Nachricht um Betrug handelt, fragen Sie nach. Schreiben Sie an die offizielle E-Mail-Adresse oder rufen Sie bei der offiziellen Kundenhotline der Post, Ihrer Bank oder des Finanzministeriums an. Dort bekommen Sie Auskunft, ob die Nachricht legitim ist.

Klicken Sie nicht auf den Link "oesterreich.at-anmelden.net" – es handelt sich hierbei um einen Betrugsversuch.
Foto: ©  BMI/Gerd Pachauer

Artikel Nr: 23718 vom Montag, 15. Mai 2023, 11:04 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

Donnerstag, 7. März 2024
Wien

Freitag, 8. März 2024
Wien

Samstag, 9. März 2024
Wien

Sonntag, 10. März 2024
Wien

Samstag, 16. März 2024
Wien

zu den Terminen