Kriminalitätsbekämpfung

Europaweite Actions Days gegen KFZ-Kriminalität: Vier Festnahmen in Österreich

Zahlreiche Kontrollen führten europaweit zu 522 sichergestellten Fahrzeugen. 23 Staaten nahmen an der Schwerpunktaktion "JAD Mobile 5" teil. Auch in Österreich wurden drei Fahrzeuge sichergestellt und Diebstähle sowie Betrugsdelikte mit hochpreisigen Fahrzeugen geklärt.

Vom 10. bis 21. Oktober 2022 fand europaweit in 23 Staaten die im Rahmen von EMPACT (European Multidisciplinary Platform Against Criminal Threats) durch FRONTEX und EUROPOL initiierte und koordinierte europaweite Schwerpunktaktion "Joint Action Days JAD Mobile 5" statt, mit dem Ziel koordiniert gegen grenzüberschreitende KFZ-Kriminalität einschließlich des Schmuggels von gestohlenen Fahrzeugen über die Außengrenzen, Diebstahl von landwirtschaftlichen Maschinen, Bootsdiebstahl sowie Diebstahl von KFZ-Bestandteilen und Dokumentenfälschung vorzugehen. Als neues Ziel wurde die Bekämpfung der Umweltkriminalität, im Besonderen des illegalen Abfallhandels, aufgenommen. Neben den 23 europäischen Staaten nahmen auch INTERPOL, Europol, Frontex und CELBET teil.
Europaweit wurden 522 Fahrzeuge, 275 Fahrzeugteile, sieben gestohlene Boote, sieben Bootsmotoren und 110 gefälschte Dokumente sichergestellt und 91 geschleppte Personen aufgegriffen. Tausende polizeilichen Ermittlungen wurden als Folge dieser Kontrollen eingeleitet.

Bilanz für Österreich
In Österreich waren an der Aktion das Bundeskriminalamt mit der Soko Kfz sowie die Landespolizeidirektionen mit der fremden- und grenzpolizeilichen Einheit Puma sowie das Zollamt Österreich im Einsatz. Die Soko Kfz führte täglich abwechselnd Schwerpunkte an den Grenzübergang Nickelsdorf im Burgenland durch. Österreichweit wurden drei Fahrzeuge, zwei Kennzeichen und sechs gefälschte Zulassungsbescheinigungen sichergestellt. Mit diesen sichergestellten Zulassungsbescheinigungen konnte ein Leasing-Betrugsfall mit sechs hochpreisigen Leasingfahrzeugen, die in Polen mittels Kredites beziehungsweise Leasings erworben worden waren und mit gestohlenen beziehungsweise verfälschten österreichischen Blanko-Zulassungsscheinen im Internet zum Verkauf angeboten wurden, geklärt werden. Fünf der sechs Fahrzeuge konnte die Polizei Niedersachsen bereits in Deutschland sicherstellen. Die gestohlenen Dokumente stammen vermutlich von einem Einbruch in eine Zulassungsstelle.

Über EMPACT
Im Rahmen von EMPACT-OPC (Organisierte Eigentumskriminalität) gehen die Länder gegen internationales mobiles Banditentum vor, tauschen Informationen aus und führen internationale strafrechtliche Ermittlungen durch. EMPACT ist eine Partnerschaft innerhalb der EU, in der die EU-Mitgliedstaaten bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität strukturell zusammenarbeiten. EMPACT ist die Abkürzung für: Europäische Multidisziplinäre Plattform gegen Verbrechens-bedrohungen. Europol und Eurojust unterstützen die EMPACT-Projekte.

Europaweit wurden zahlreiche Kontrollen durchgeführt und 522 Fahrzeuge sichergestellt.
Foto: ©  Bettina Fröhlich

Artikel Nr: 20130 vom Donnerstag, 3. November 2022, 14:39 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

 
Keine Termine gespeichert